Ethische Grundsätze und Methodik der Beratung richten sich gleichzeitig nach transaktionsanalytischen Konzepten sowie nach den professionellen Erfordernissen im entsprechenden Umfeld.

Das übergeordnete Ziel meiner transaktionsanalytischen Beratungstätigkeit ist die Förderung grösstmöglicher Autonomie in Bezogenheit. Dies beinhaltet die Fähigkeit zu Spontaneität, Bewusstheit und Intimität. Sie kommen zum Ausdruck in der Entscheidungsfähigkeit und Eigenverantwortung, in echter Mitmenschlichkeit und im Respekt gegenüber dem Umfeld.

 

Durch die Förderung von Stärken und Ressourcen der Klientel werden Bewusstheit, Wahlmöglichkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit persönlichen Wachstumsprozessen entwickelt.

Ziel der Beratung ist es, dem/r Klienten/in innere und äussere Konflikte und Krisen bearbeiten zu helfen und zu einer eigenverantwortlichen und lösungsorientierten Situation zu finden. Daraus erwächst der Beratungsvertrag, welcher die Ziele der bevorstehenden Beratung enthält.

Die einzelnen Schritte zum Beratungsziel bestehen in meinem Verständnis in einer immer wieder neuen Betrachtung, Auseinandersetzung und Konfrontation mit sich selbst, den anderen und der Aufgabenstellung unter Einbezug des jeweiligen persönlichen und professionellen Kontextes.

 

 

Wesentliche Aspekte der konkreten Arbeitsweise:


Meine Arbeitsweise ist ziel- und lösungsorientiert und basiert auf klaren Verträgen.

Die Dauer der Beratungen ist auf eine möglichst kurze Zeit angelegt und fokussiert auf die vereinbarte eingegrenzte Problemstellung. Mit der Lösung des Problems ist der Vertrag erfüllt und die Beratungsbeziehung beendet.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit durch Weiterleitung oder Einbezug anderer Fachpersonen oder Fachstellen stelle ich im Bedarfsfall jederzeit sicher.

Meine Arbeitsweise richtet sich nach den Ethikrichtlinien und Standesregeln der European Association for Transactional Analysis (EATA), den Ethikgrundlagen und dem Ethikreglement der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung (SGfB) und den berufsethischen Grundsätzen und Verhaltensregeln des Berufsverbandes für Supervision, Organisationsberatung und Coaching (BSO).




Grundlegende Elemente des transaktionsanalytischen Beratungsverständnisses können der Broschüre der Fachgruppe Beratung der SGTA entnommen werden. Gerne sende ich Ihnen diese, zusammen mit meiner Offertmappe, auf Wunsch zu.

__________________________________________________________________

Daniel W. Schmid, Hindergartenstrasse 120, 8447 Dachsen

Transaktionsanalytiker CTA/C / Berater SGfB / Supervisor BSO / Ausbilder eidg. FA / Dipl. Leiter Human Resources SKP/AKAD / DAS FH in HRM                

Praxisraum: Laboratoriumstrasse 2, 8400 Winterthur 
079 703 25 20  
beratungschmid@bluewin.ch  www.beratungschmid.ch